Unsere Initiative

Chronik

Unser Name

Es war ein Wortspiel mit meinem kleinen Sohn. Wir wollten für unsere Idee einen passenden Namen finden. Dabei landeten wir erst bei dem Namen Pusteblume. Doch der Name war bereits für ein anderes Projekt vergeben....Mein Sohn Benjamin kam dann auf den Namen PUSTEWIND. Perfekt dachte ich, denn wir beide spazieren gerne am Strand und lassen uns den Wind um die Ohren sausen. Das gibt einem immer das Gefühl, als würde der Wind einem alle Sorgen wegpusten. Und genau diesen Gedanken soll die Initiative rüberbringen - die Sorgen der betroffenen Familien mit chronisch kranken und gehandicapten Kindern bzw. Jugendlichen weg zu pusten. Den Namen PUSTEWIND® haben wir dann natürlich schnell schützen lassen, deshalb auch das ® dahinter.

Gründung

Eigentlich sollte PUSTEWIND® eine Selbsthilfegruppe für Familien mit Kindern werden, welche an einem nephrotichen Syndrom (eine sehr seltene Nierenerkrankung) erkrankt sind. Als ich dann den Aushang in der Charité startete, kam eine Mutter mit einem nierentransplantierten Kind auf mich zu - ihre Schwester hatte zwei hörbeeinträchtigte Kinder - und fragte: "Warum nur für diese Familien? Du musst alles größer machen, wir haben alle die gleichen Probleme!" Ich dachte: 'Sie hat recht!' Und so entwickelte sich über Nacht dann die Idee, eine Initiative für alle Familien mit chronisch kranken und gehandicapten Kinder/ Jugendlichen zu gründen. Es fehlten nur noch die passenden Räume. Mein Nachbar war es dann, welcher mir den Tipp gab, im Selbsthilfetreffpunkt "Mauerritze" nach Räumen zu fragen. Und tatsächlich es klappte.

Dann begann das Netzwerkeln. Am Anfang der wichtigste und zeitaufwendigste Teil. Und so konnte unsere Initiatve für die Eröffnungsfeier am 31. Oktober 2010 den amtierenden Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit, Martin Matz, aus Spandau gewinnen. Für tolle Unterhaltung sorgte das Duo "Accordian - Konzerte zum Mitmachen" mit dem Kindermusikprogramm "Jetzt kommen die eleganten Elefanten". Der feierliche Auftakt und Start der Initiative wurde sodann in der Tagespresse und auf der Homepage der Stadt Spandau sowie in der bekannten Familienzeitschrift kidsgo dokumentiert. Das war ein guter Aufschlag!

 

Mit bei der Eröffnungsfeier waren u.a.: Vertreter der Gesundheitsinsel Rügen e.V., des Vereines Nephie e.V., der Villa Lichtblicke (Ausbildungszentrum für Heilpraktiker in Schwelm), vom Selbsthilfetreffpunkt "Mauerritze", vom Elternzentrum e.V. für autistische Kinder u.v.a.. Allen nochmals ein herzliches Dankeschön, insbesondere für die übermittelten Glückwünsche, Blumen und Geschenke!

 

Seit dem treffen sich alle Interessierten einmal im Monat in der "Mauerritze". 

 

Ihre Liana Repmann

Gründerin von PUSTEWIND®

Eröffnungsrede.pdf
PDF-Dokument [248.8 KB]
Grußwort Nephie e.V..pdf
PDF-Dokument [96.1 KB]